… oder sagen wir: Eine nicht mehr ganz verschlossene Tür.

Nach den aktuellen Beschlüssen und den ‚Hausaufgaben‘, die wir noch zu machen haben, können wir voraussichtlich nach Pfingsten wieder mit unserer Jugendarbeit beginnen. Allerdings bleiben noch Einschränkungen:

  • Es wird erst mal nur betreute Öffnungszeiten im Jugendzentrum Treffurt geben. Die unbetreuten Clubs in den Ortsteilen bleiben geschlossen.
  • Die Abstandsregeln gelten auch bei uns. Gruppenkuscheln ist also erst mal nicht. 😉 Wir dürfen nur eine Person pro 5 m² herein lassen. Für Treffurt heißt das: ca. 15 Besucher gleichzeitig. Damit das klappt, müssen wir den Zugang beschränken. (Immerhin haben wir einen schönen Hof, auf dem auch noch ein paar Leute Platz finden. 🙂 )
  • Wir müssen von allen Anwesenden Namen, Adresse und Telefonnummern aufschreiben. (Das ist wegen der Pandemie durch die DSGVO gedeckt. – Die Listen bleiben bei uns unter Verschluss und werden ausschließlich an das Gesundheitsamt herausgegeben, wenn diese sie anfordert. Ansonsten werden sie nach vier Wochen vernichtet.
  • Alles, wo man dicht zusammen hockt oder Gegenstände gemeinsam benutzt geht erst mal nicht: Kochen, Karten spielen, Juggern usw. müssen erst mal ausfallen.

Immerhin können wir dann wieder:

  • Uns überhaupt im Club treffen
  • Billard, Dart, Tischtennis, PS4 und Federball spielen
  • mit euch Hausaufgaben machen
  • In der Jugger-AG Konditionstraining und „Trockenübungen“ machen
  • Uns in der Film-AG und der ARTour-Gruppe persönlich treffen.

Kurzum: Es geht bergauf. Und damit das so bleibt – bitte die Regeln weiter ernst nehmen. Umso besser wir uns daran halten, desto schneller kann der Spuk vorbei sein.

Land in Sicht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.